Ralf Herrmann: »Es ist mein Laden«

Dabei sein ist alles! – oder doch nicht? In unserer Interviewreihe Stimmen, haben mit Gewinnern des Kreativsonar 2015 über ihre Erfahrungen, ihre Motivitation und – natürlich – Kreativität gesprochen.

Gesucht-Gefunden!

Die Preisträger des Wettbewerbs wurden am Montag (29.06.2015) zum ersten Mal ausgezeichnet. In der IHK Saarbrücken bekamen die Unternehmer/ innen von der saarländischen Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger und dem Rheinland-Pfälzischen Leiter der Abteilung Innovation Dr. Weingarten, die Urkunden überreicht.

Workshops und Weiterbildung in der Kreativwirtschaft

Die Gewinner des Kreativsonar 2015 stärken im Rahmen eines halbjährigen Coaching-Angebotes  bzw. Training on the  Job ihre unternehmerische Basis und arbeiten so aktiv an der Umsetzung bzw. Weiterentwicklung ihrer Idee. Wir haben uns nicht ohne Grund für einen derartigen Gewinn entschieden, denn besonders in der Kultur- und Kreativwirtschaft sind Formate der Weiterbildung von zentraler Bedeutung.

Von Nachtschichten und Deadlines

Sind wir doch mal ehrlich: Deadlines vorausschauend im Blick behalten und sich selbst so organisieren, dass bereits 1-2 Wochen vorher alle Formulare, Präsentationsfolien oder Texte bereitliegen, ist ein schwieriges, oftmals unmögliches Unterfangen. Entweder fehlen notwendige Informationen, man hat bei der riesigen ToDo-Liste keine Zeit oder aufgrund des schönen Wetters einfach keine Lust. Alles durchaus legitime Gründe, die dazu führen, dass man sich ab und an mit der berühmt berüchtigten Nachtschicht um die Ohren schlagen muss.