Die Auswahlgespräche

Ende letzter Woche fanden in Kaiserslautern die Auswahlgespräche zum Kreativsonar 2015 statt. Im Vorfeld hatte man aus allen 61 Anmeldungen eine Vorauswahl von 16 Kandidaten getroffen, die allesamt zu unserem Projektpartner ins Business + Innovation Center (bic Kaiserslautern) eingeladen wurden.

Die Gespräche orientierten sich am Witten-Herdecke-Procedere, welches als „willkürfreies, subjektives“ Verfahren gilt. Die Jury bildete an beiden Tagen drei Gruppen zu je drei Personen. Jeweils drei Bewerber gingen gleichzeitig zu einem 20minütigem Gespräch in eine der Jurygruppen und wechselten danach in die nächste. Nach Beendigung der 20 Minuten vergaben unsere Experten einstimmig „Haltungsnoten“ A, B, oder C.

Nach Durchlauf aller acht Bewerber (pro Tag)  diskutierte die Jury Ihre Bewertungen der einzelnen Runden. Die Abschlussrunde der Jurymitglieder musste sich im Konsens auf eine Bewertung einigen. Nur die Gesamtbewertung A war hierbei „preiswürdig.“ Bewertungen B und C sind ausgeschieden. Am Ende der beiden Tage standen also unsere Gewinner fest. Sie werden am 29.06.2015 bei der feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet.

Am Ende der Auswahlgespräche ließen wir unsere Experten anhand eines kurzen Statements ihre Eindrücke schildern. Diese wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten.

 

Diese Preisträger geben der Kultur- und Kreativwirtschaft im Saarland und in Rheinland-Pfalz ein Gesicht. (Susanne Dengel | Regionale Ansprechpartnerin Kreativbund Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland)

Dieser Wettbewerb hat gezeigt, dass wir ein riesen Potenzial an Kreativen haben. Unsere Kandidaten waren sehr beeindruckend und haben uns die Auswahl ordentlich schwer gemacht! (Tamay Zieske | Leiter  kreativzentrum.saar)

…sich für jeden Teilnehmer/Teilnehmerin Zeit für den persönlichen Austausch zu nehmen, ist ein sehr gutes Auswahlverfahren (Karin Bille | Leiterin Beratungsstelle Formgebung)

Absolut überwältigt von den vielen kreativen und inspirierenden Ideen der Teilnehmer. Der Kreativsonar  zeigt, dass es sich lohnt, kreativen Köpfen eine Plattform zu geben. (Christiane Huber | Referat Innovation & Technologie Industrie- und Handelskammer für die Pfalz)

Spannende Kandidaten, die einen faszinierenden Einblick in die vielfältige und bunte Welt der Kreativwirtschaft gegeben haben! Gerne wieder! (Matthias Tinnemeier | Vorstand  Wirtschaftsjunioren Saarland)

Es ist schön, so engagierten, phantasievollen, idealistischen Experten aus dem Kreativbereich zuzuhören und es fällt schwer zu entscheiden, wer  vom Kreativsonar unterstützt werden soll. (Maria Beck in Vertreten von Ralph Wiegland | Leiter Business + Innocation Center)

Aufregende Projekte wurden vorgestellt von Kreativen, die für  ihre Geschäftsidee brennen. Als Juror begeisterte mich die Unbekümmertheit und Begeisterungsfähigkeit der jungen Menschen. (Walter Winter | Referat Kreativwirtschaft Ministerium für Wirtschaft Saarland)

Beeindruckend das Engagement und die kreativen Ideen der Bewerber. Die Kreativbranche setzt innovative Impulse. (Jörg Sabrowski | Referat Kreativwirtschaft Ministerium für Wirtschaft Rheinland-Pfalz)

Wir danken allen Juroren, aber auch den Teilnehmern für die zwei tollen Tage in Kaiserslautern.